//
du liest...
Aufklärung

Erdogans jüdische Mutter | Mut zur Wahrheit

Liebe muslimische Mitleser, bitte lest euch diesen Beitrag mal durch! Erdogan wird niemals auf eurer Seite stehen! Erdogan ist kein ‪‎Muslime‬, sondern Jude! Er scheißt auf euren heiligen ‪‎Koran‬. Er wird nur seine jüdischen Interessen durchsetzen, wir dachten, ihr solltet das mal wissen! Laßt euch bitte nicht durch ihn gegen das deutsche Volk aufhetzen!  Während sich 1918 eine Besatzung im ganzen osmanischen Reich breit machte, wurde in der Region Rize und Trabzon der freie Staat RUM-PONTUS gegründet. 

Ca. 3 Jahre existierte dieser freie Staat. Die Gegend, welche man als Potamia kannte, war innerhalb dieser Grenzen. Das Volk zahlte dem osmanischen Reich keine Steuern mehr und weigerten sich, dem Militär des osmanischen Reiches zu dienen. 



Nachdem das Reich die Besatzung zerschlagen hatte wurde vom Kriegsschiff „Hamidiye“ aus diese Gegend zerbombt. Zeitgleich wurde die Region von den Bodentruppen aus umzingelt. Der Staat RUM-PONTUS wurde widerstandslos zerschlagen. Nach diesem historischen Ereignis wurden die dort ansässigen Griechen, die frei ihre Religion ausüben durften, zwangsislamisiert. Die Region wurde vom byzantinischen Namen POTAMIEN in GÜNEYSU umbenannt. Der Historiker und Osmanisches Reich Experte Muhammed Safi fand in den osmanischen Archiven aus dem Jahr 1850 in dem Dokument Rize Tahrir-i Öshür sehr viele interessante Informationen. Die Beamten des osmanischen Reiches reisten in der Stadt Rize die ganzen Dörfer ab, um dienstfähige Soldaten ausfindig zu machen und notierten dort alle Namen. Im selbigen Dokument, welches auf den Namen eines Dorfes hinweist mit dem damaligen Namen “Karye-i Pulihoz Kaluharaf” in der Ortschaft Güneysu. Dieses Dorf heißt heute Dumankaya. Das Dorf Dumankaya, ist die Heimat von Receb Tayyib Erdogan und seinen Vorfahren. In den Unterlagen (vergleichbar mit Stammbaum) fand man heraus, dass Erdogan väterlicherseits griechisch orthodoxer Christ ist und aus der Familie “BAGATA’lı eşkıya Memiş” stammt und seine Vorfahren väterlicherseits auch griechische Vornamen hatten (Großvater Teyup). Der Name Bagata wurde später in Bakatoğlu umgewandelt, was soviel wie „Aufständischer“ bedeutet. Seine Familie mütterlicherseits sind wiederum georgische Juden und stammen aus dem Ort Batumi ab. Georgische Namen wie Havuli, Farfuli ve Fatuli waren in seiner Familie sehr verbreitet. R.T. Erdoğans Großmutter Väterlicherseits hieß Havuli, die Großutter mütterlicherseits Fatuli. Fatulis Mutter (Urgroßmutter von R.T. Erdoğan) hieß Farfuli. 



Es wird sogar behauptet, dass R.T. Erdoğans Muttersprache griechisch ist. Dafür spricht die Tatsache, dass am 06. November 2002 Erdogan mit dem ehemaligen griechischen Premierminister Simitis in einem Gespräch ohne Dolmetscher saß. Die griechischen Zeitungen brachten daraufhin Schlagzeilen mit der Überschrift „Unser Kind Erdoğan“. Kurze Zusammenfassung: Erdoğans Familie väterlicherseits sind Pontosgriechen, mütterlicherseits georgische Juden. Seine Frau Emine Erdoğan stammt von einer assyrischen Familie aus der Stadt Siirt Emine (Gülbaran) Erdoğans Großvater hieß Üzeyir, ihre Großmutter hieß Nili In der Zeit des Gallipoli Krieges, wurde von den Briten eine Spionage Einheit erstellt mit dem Namen NİLİ, da sie nur sehr spärlich an Informationen rankamen. Diese Einheit wurde von der jungen jüdischen Spionin Saraha Aaronson geleitet. „Der Völkerstreit und der Haß untereinander, er wird gepflegt von ganz bestimmten Interessenten. Es ist ein kleine wurzellose internationale Clique, die die Völker gegeneinander hetzt, die nicht will, daß sie zur Ruhe kommen. Es sind das die Menschen, die überall und nirgends zuhause sind, sondern die heute in Berlin leben, morgen genauso in Brüssel sein können, übermorgen in Paris und dann wieder in Prag oder Wien oder in London, und die sich überall zu Hause fühlen.Es sind die einzigen, die wirklich als internationale Elemente anzusprechen sind, weil sie überall ihre Geschäfte betätigen können, aber das Volk kann ihnen gar nicht nachfolgen, das Volk ist ja gekettet an seinen Boden, ist gekettet an seine Heimat, ist gebunden an die Lebensmöglichkeiten seines Staates, der Nation. Das Volk kann ihnen nicht nachgehen.“

Weiterlesen: https://www.mzw-widerstand.com/einige-fakten-ueber-erdogans-stammbaum/?subscribe=success#blog_subscription-36 .

https://www.mzw-widerstand.com/einige-fakten-ueber-erdogans-stammbaum/?subscribe=success#blog_subscription-36

Advertisements

Über m8y1

Albert Schweizer schrieb über Freiheit   Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen, wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eigenen Antrieb  für ein Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen. Lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs, als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben, noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: D I E S   I S T   M E I N   W E R K .  

Diskussionen

14 Gedanken zu “Erdogans jüdische Mutter | Mut zur Wahrheit

  1. Die Herrschaft Satans wird euch töten.
    Es gibt bald über 7 Milliarden tote Menschen auf der Erde!

    Gott der himmlische Vater sagt:

    „Kriege werden über euch kommen, Elend wird über euch ausgestreut, ihr werdet jammern und klagen, Hunger wird euch verfolgen, dürsten werdet ihr. Ihr werdet zusehen, wie eure Lieben vor euren Augen sterben, ihr werdet weinen und beklagen, was ihr hattet. Dann werdet ihr erkennen, wer ihr seid, was ihr getan habt und warum dies alles über euch gekommen ist. Euch wurde schon vor tausenden Jahren gegeben, was ihr tun sollt, damit ihr gerettet und in Frieden leben könnt. Ich habe es niederschreiben lassen, ich habe es euch gegeben, durch meine Diener euch unterwiesen, euch dieses zu eurem Leben zu machen, damit ihr gerettet werdet.

    Dann sandte ich meinen Sohn, damit ihr durch meinen Sohn von euren Sünden gereinigt und befreit werdet, damit ihr durch meinen gerechten Sohn zu Gerechten werdet und durch das Licht, das ich in die Welt sandte, zum Lichte werdet. Aber ihr wollt in der Finsternis bleiben, obwohl ihr vorgebt, leben zu wollen. Ihr wollt nicht leben, ihr redet nur darüber, aber ihr tut es nicht, damit ihr lebt. Das Wort, das ich euch gab, das Leben ist, habt ihr getötet, von euch gewiesen, zur Lüge macht ihr es. Somit macht ihr das Gute zum Bösen, aber das Böse macht ihr zum Guten, ihr macht das Licht zur Finsternis und die Finsternis macht ihr zu eurem Lichte.

    Die Worte, die ihr zum Märchen, zur Lüge und zum Klatsch erklärt, werden sich vor euren Augen erfüllen, so wie es geschrieben steht.
    „Ich habe über vieles hinweggesehen, aber einen Tag festgesetzt, an dem ich die Welt richten werde.“
    Ich habe aus der Welt herausgerufen, damit ich die Welt richte, denn die Tage sind gekommen, an denen ich die Welt richten werde. Das, was ihr jetzt in der Welt seht, das, was vor euren Augen geschieht, dies ist erst der Anfang vom Ende.
    Die Katastrophen, die Unglücke, die Unwetter, die Morde, werden nicht abnehmen, sondern um noch vieles mehr zunehmen. Doch nicht weil ich es will, sondern weil ich meinen Geist aus der Welt zurückziehe, weil ihr mich nicht haben wollt und deshalb mein Geist keinen Einfluss mehr über euch ausüben kann, weil ihr diesen von euch weist und deshalb die Welt immer gottloser und satanischer wird, und das, was ihr um euch herum seht, dessen Früchte sind. Eure Regierungen, denen ihr vertraut, dienen Satan. Ihr sucht nach Lösung, doch sie werden euch keine Lösung bieten. Ihr ruft nach Recht, obwohl sie euch täglich Unrecht tun. Ihr seht, dass sie euch belügen und betrügen und doch hofft ihr auf etwas neues, das sie euch präsentieren, obwohl dem die gleiche Lüge folgt, wie der davor.

    Mein Geist verlässt immer mehr die Welt, was sich durch Gottlosigkeit, durch Morde und Kriege äußert. Weil ich mich aus der Welt zurückziehe, nimmt all dies immer mehr zu, weil die Welt mich nicht haben will und ebenso auch meinen Sohn nicht haben will. Deshalb lasst ihr es zu, dass der Geist Satans über euch herrscht, und das, was ihr um euch herum seht, sind die Früchte eures Vaters Satan, dem ihr folgt. Nur ganz wenige unter euch kennen die Wahrheit, nur ganz wenige unter euch wissen, was auf euch zukommt. Einige unter euch wissen, dass nur Wenige gerettet werden. Man teilt es euch mit, auf gewissen Steinen, auf denen geschrieben steht, dass man die Menschheit auf eine gewisse Zahl reduzieren will. Dies wird geschehen. Es werden sehr viele Menschen unter euch sterben, weil ihr den Weg, den breiten, geht. Der breite Weg hat dies niedergeschrieben, auf Steinen hat er dies verewigt und es wird geschehen.

    So wie ich meine Gebote auf Steinen verewigt habe und sie nie vergehen werden, ebenso wenig wird auch dies vergehen und ihr sterben werdet, weil ihr den breiten und nicht den schmalen Weg geht.
    Über 7 Milliarden Menschen werden umkommen, es wird niemand mehr da sein, der sie begraben wird, sie werden wie Dünger auf den Straßen liegen. Vor euren Augen werden eure Lieben sterben, ihr werdet es nicht ertragen und werdet euch wünschen zu sterben, dann, wenn ihr sehen werdet, wie sie vor euren Augen umkommen. Doch der Tod wird euch jagen, aber ihr werdet nicht so schnell umkommen. Ich habe es nicht gewollt, ich habe nicht gewollt, dass ihr umkommt. Seid tausenden Jahren rufe ich zu euch, nun auch in diesen Tagen rufe ich zu euch, dass ihr eure Herzen umwenden sollt, weil ich nicht will, dass ihr umkommt und doch verspottet ihr mich und meinen Sohn wieder.

    All dieses Übel, was ihr in der Welt seht, habt ihr selbst über euch gebracht, es sind die Früchte eurer Werke. Ihr gebt der Finsternis die Macht über euch und jammert dann, wenn seine Regierung über euch herrscht. Die Regierung, die ihr in der Welt seht, ist die Regierung Satans. Ihr seht, wie sie euch belügt, ihr seht, wie sie euch betrügt, ihr seht, wie sie vor euren Augen mordet. Das ist genau das Gegenteil, was ich von meinem Volke, meinen Kindern, erwarte, nicht zu lügen, nicht zu morden, nicht zu stehlen, nicht zu betrügen. Und Satan betrügt, belügt, bestiehlt und mordet euch und ihr hofft immer wieder, dass er euch etwas gibt, das eure Herzen erfreut, das euren Hunger und Durst stillt, obwohl nur ich, mit meinem Sohn, euren Durst und Hunger stillen kann. Die Welt bereitet sich auf Kriege vor. Seht ihr es nicht? Sie haben euch verkauft und versklavt.

    So wie sie damals mein Volk versklavt haben, so haben sie euch wieder versklavt. Ihr seid Sklaven, ihr seid Sklaven der Sünde und des Todes und des Systems Satans. Die Regierung Satans versklavt euch und nur, weil ihr jeden Morgen aufsteht, unnützes in eurem Fernseher hört und seht, unnützes in euren Zeitschriften lest, unnützes täglich kauft, unnützes tut, und vergängliche Dinge liebt, denkt ihr, dass ihr in Demokratie lebt, dass alles in Ordnung ist und Frieden um euch herum herrscht, ohne zu erkennen, dass sie euch täuschen, dass sie euch nur geben, was ihr hören und sehen sollt, ohne zu erkennen, wie sie euch belügen und betrügen. Man betäubt euch, man vergiftet euch, man vergiftet euch durch eure Nahrung, durch euren Fernseher, durch eure Begierden, durch eure Triebe, man betäubt euch am ganzen Leibe. Euer Geist ist betäubt, damit ihr nach mir und meinem Sohne nicht fragt. Und diejenigen, die unter euch die heiligen Worte zu einem Märchen, zu einer Lüge, zu einem Mythos machen, werden erkennen, dass dies die Wahrheit ist. Wenn ihr weiterhin eure Wege geht, und weiterhin eure breiten Wege liebt, werdet ihr umkommen.

    Nicht weil ich es will, sondern weil Satan über euch herrscht, weil Satan euch in den Tod reißt, weil ihr nicht wollt, dass ich euch liebe, weil ihr nicht wollt, dass ich über euch wache, weil ihr nicht wollt, dass ich die Decke des Schutzes über euch ausbreite und unter meinen Flügeln euch berge. Es ist nicht mein Wille, was in der Welt geschieht, es ist euer Wille, es ist euer Wille, weil ihr unter der Herrschaft Satans lebt. Viele unter euch glauben nicht, dass Satan lebt, aber er ist da. Nur ganz wenige unter euch wissen, dass er lebt, nur ganz wenige unter euch wissen, welche Macht er besitzt und was er tun kann. So wende dein Herz von der Herrschaft Satans ab und wende es mir und meinem Sohne zu. Doch gehe nicht in eine Kirche, oder eine Freikirche, oder eine Religion, laufe ihnen nicht nach, denn sie haben die Wahrheit nicht, sie sind abgefallen, sie verkünden euch ein falsches Evangelium, das Evangelium der Regierung Satans. Höre auf die Worte, die dir jetzt gegeben werden, und folge den Meinen, damit du zu Meinem wirst.
    So spricht Gott der HERR, der HERR der Himmel und der HERR der Erde, der HERR JHWH. Amen“

    Botschaft an das Volk Gottes – Die Herrschaft Satans wird euch töten

    1.Johannes 4:6 Wir sind aus Gott. Wer Gott kennt, hört auf uns; wer nicht aus Gott ist, hört nicht auf uns. Daran erkennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums.

    Gefällt mir

    Verfasst von Stanislav | August 9, 2016, 10:36 am
  2. Quellenangabe zu der Prophezeiung? Auf die meisten modernen Prophezeiungen, welche zahllos viele sind, ist kein Verlass. Das ist einfach eine Erfahrungstatsache.

    Gefällt mir

    Verfasst von Gunther | April 20, 2017, 2:29 pm
    • Die kann ich dir leider nicht geben

      Gefällt mir

      Verfasst von m8y1 | April 20, 2017, 2:47 pm
    • Ich habe den Beitrag so von Mut zur Wahrheit übernommen

      Gefällt mir

      Verfasst von m8y1 | April 20, 2017, 2:47 pm
      • Gut, danke für Deine Antwort. – Ich bin äußerst skeptisch gegenüber Prophezeiungen geworden, weil ich sie selbst jahrelang verfolgt habe, katholische wie aus dem evangelikalen Bereich. Die Leute können nicht unterscheiden zwischen dem Geist Gottes und ihrem eigenen Geist. Nicht alles, was man meint es wäre von Gott, ist wirklich von Gott. Eigentlich das wenigste.

        Gefällt mir

        Verfasst von Gunther | April 20, 2017, 7:35 pm
      • Ich denke das viele Prophezeiungen auch so vage formuliert sind dass man zu viel hinein deuten kann. Ich selbst bin gläubig aber nicht religiös. Das ist zumindest momentan der Stand der Dinge. Ich befasse mich gerade viel mit Bewusstsein und der Macht der Gedanken. Ich habe zu dem Thema einen sehr guten Beitrag gefunden den ich auch auf meinem YouTube Kanal hochgeladen habe in dem es um Quantenphysik und die Macht des Bewusstseins geht aber unter anderem auch über die verlorengegangenen bzw entfernten Schriften der Bibel in denen es z.b. auch über die Jugend von Jesus Christus gehen soll. Das Thema wurde nur kurz angeschnitten hat aber mein Interesse geweckt. Weißt du eventuell mehr darüber und hast vielleicht einen Link wo ich mich weiter darüber informieren kann in deutscher Sprache?

        Was ist dich interessiert das Video findest du hier

        Moderne Wissenschaft! Die Macht der Gedanken! – https://www.youtube.com/watch?v=pv7e6G1YcLg

        Es geht viereinhalb Stunden doch ich fand es so interessant es hätte auch länger sein können 🙂

        Gefällt mir

        Verfasst von m8y1 | April 20, 2017, 8:13 pm
      • Danke für den Link zum Video – habe es mir vorgemerkt. – Über die Jugend Jesu ist in den Evangelien nichts vermerkt, außer bei Lukas die Episode von der Wiederauffindung des Zwölfjährigen im Tempel. Weitere Informationen enthalten einige apokryphe Evangelien, die nicht im biblischen Kanon enthalten sind. Das sind aber nur Legenden, erbaulich, aber kaum von historischem Wert. Daraus ist sogar manches im Koran gelandet. Weiteres kann man in mystischen Quellen finden, so wenn ich nicht irre bei der Anna Katharina Emmerich von Dülmen, ein wenig bei Edward Cayce („Das Leben von Jesus, dem Christus“, hrsg. von Richard Henry Drummond, Wilhelm Heyne Verlag, München 1996), und bei Levi („Das Wassermann-Evangelium von Jesus dem Christus“, Wilhelm Heyne Verlag, München 1998). Möglich, dass es noch mehr gibt, aber das ist mir bekannt.

        Gefällt 1 Person

        Verfasst von Gunther | April 22, 2017, 3:59 pm

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: erkranken nicht einmal 15 Menschen pro Jahr an Tetanus | inge09 - August 5, 2016

  2. Pingback: cizzero - August 6, 2016

  3. Pingback: Erdostielzchen: Ach wie gut dass niemand weiß, dass ich auf den Frieden Scheiß! | Terraherz - März 15, 2017

  4. Pingback: Erdogans jüdische Mutter | Mut zur Wahrheit – ALTERnativLosE InfO - Mai 29, 2017

  5. Pingback: Erdogans jüdische Mutter | Mut zur Wahrheit – Andreas Große - Mai 29, 2017

  6. Pingback: Statistik: Über 75% der Frankfurter Kinder unter 6 Jahren sind Ausländer | inge09 - Oktober 13, 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Dialoge Zukunft Vision 2050

PDF Download

Al Qaddhafi Muammar Das Grüne Buch

Die Lösung Des Problems Der Demokratie Die Autorität Des Volkes Politische Grundlage Der Dritten Universaltheorie

Kostenloses PDF-Buch Souveräner Staat durch Friedensvertrag – Schutz für Ihr Recht und Eigentum!

Gratis PDF Download

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 17.625 Followern an

Abonnierte Blogs

%d Bloggern gefällt das: