//
du liest...
Islamisierung NRW, Sexualdelikte

16-Jährige in Duisburg von Gleichaltrigem sexuell genötigt

03.04.2016 | 14:01 Uhr
POLIZEI

Duisburg. Beim Spaziergang mit ihrem Hund in Neudorf ist eine 16-Jährige sexuell belästigt worden. Täter soll ein Gleichaltriger aus einem Heim in Attendorn sein.

image

Diese Statistik sollte man eher als Trend verstehen denn mittlerweile ist auf so vielen Kanälen bekanntgeworden dass diese Statistiken an allen Stellen beschönigt werden

Ein 16-jähriges Mädchen ist Samstag gegen 16.35 Uhr in Neudorf belästigt worden. Sie ging auf der Waldstraße Höhe Wildstraße mit ihrem Hund spazieren. Dort wurde sie laut Polizei von einem Jugendlichen angesprochen und aufgefordert, gegen Bezahlung sexuelle Handlungen vorzunehmen. Darüber hinaus wurde sie mehrfach unsittlich berührt.

Das Mädchen wehrte sich, rief um Hilfe. Deshalb ließ der Täter von ihr ab und flüchtete über den Alten Friedhof. Dort konnte er bei einer Fahndung unmittelbar nach dem Übergriff von der Polizei gestellt werden. Bei dem mutmaßlichen Täter handelte es sich um einen 16-Jährigen, der aus einem Heim in Attendorn weggelaufen war. Er wurde nach Vernehmung und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft dem Jugendamt übergeben.

Der Tathergang könnte von einem älteren Mann mit Rollator beobachtet worden sein, der dem Mädchen kurz zuvor begegnete. Er wird gebeten, sich zu melden – ebenso wie weitere Zeugen, die den ca. 1,70 Meter großen Jugendlichen gesehen haben. Er trug eine Tarnjacke mit rotem T-Shirt, dunkler Jeans und schwarz-rotem Schal und hat gebräunte Haut. Hinweise bitte an:  0203/ 2800.

http://waz.m.derwesten.de/dw/staedte/duisburg/16-jaehrige-in-duisburg-von-gleichaltrigem-sexuell-genoetigt-id11700455.html?service=mobile

Politisch absolut korrekt vermieden zu sagen dass es ein Afrikaner Einsiedler Flüchtlinge oder Asylbewerber war.

Advertisements

Über m8y1

Albert Schweizer schrieb über Freiheit   Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen, wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eigenen Antrieb  für ein Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen. Lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs, als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben, noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: D I E S   I S T   M E I N   W E R K .  

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Dialoge Zukunft Vision 2050

PDF Download

Al Qaddhafi Muammar Das Grüne Buch

Die Lösung Des Problems Der Demokratie Die Autorität Des Volkes Politische Grundlage Der Dritten Universaltheorie

Kostenloses PDF-Buch Souveräner Staat durch Friedensvertrag – Schutz für Ihr Recht und Eigentum!

Gratis PDF Download

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 17.625 Followern an

Abonnierte Blogs

%d Bloggern gefällt das: