//
du liest...
Aktionismus, Aufklärung, Demonstrationen, Demos, Widerstand

40 GRUPPEN, 40 STÄDTE

1 prozent

Liebe Unterstützer,

 

es ist an der Zeit, Angela Merkels Politik des skrupellosen „Durchregierens“ selbstbewußter und offensiver entgegenzutreten. Die Massendemonstrationen der vergangenen zwei Jahre und die zahlreichen kleinen Proteste aktiver Bürgerbewegungen in Deutschland sind ein klares Zeichen dafür, daß der Unmut im Volk so groß ist wie selten zuvor und zumindest ein Teil der Bürger bereit ist, auf die Barrikaden zu gehen.

 

Doch die Asylkrise hält an, die erneute Grenzöffnung nach Österreich scheint beschlossene Sache zu sein und der wahrlich heiße Sommer steht uns noch bevor. Kurzum: Die landesweiten Demonstrationen haben keine Veränderung dieser Politik bewirken können.

 

Daher wollen wir von der Bürgerinitiative „Ein Prozent“ neue Wege des zivilen Ungehorsams erproben. Nachdem die von uns initiierte Verfassungsbeschwerde von Prof. Karl Albrecht Schachtschneider kommentarlos abgebügelt wurde, ist es höchste Zeit, unser legitimes Recht auf Widerstand wahrzunehmen – natürlich wie immer zivil und ohne Gewalt!

 

„Ein Prozent“ wird am kommenden Samstag (16.04.16) erstmals eine eigene politische Aktion auf den Straßen dieser Republik durchführen. Mit einer bundesweiten Banneraktion, einem „lebenden Banner“, soll in 40 deutschen Städten die mediale Mauer zwischen Demonstranten und der restlichen Bevölkerung durchbrochen werden. Es ist an der Zeit, daß wir unter diese Menschen gehen anstatt uns nur untereinander isoliert zu versammeln. Wir werden offensiv und sichtbar.

 

40 aktive Gruppen wurden von uns zusammengestellt und werden Samstag vielleicht auch in Ihrer Stadt auftauchen. Die Teilnahmehürde wurde bewußt niedrig angesetzt. Jeder Bürger soll sich guten Gewissens beteiligen können. Freilich geht es hier nur um einen ersten Streich. Weitere werden folgen!

 

Wer diese Aktion gezielt finanziell unterstützen möchte, kann es hier tun:

 

Ein Prozent

IBAN: DE77 8005 3762 18940580 00

BIC: NOLADE21HAL

 

Oder per PayPal auf einprozent.de

 

Mit Dank und besten Grüßen,

Philip Stein

Advertisements

Über m8y1

Albert Schweizer schrieb über Freiheit   Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen, wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eigenen Antrieb  für ein Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen. Lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs, als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben, noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: D I E S   I S T   M E I N   W E R K .  

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Dialoge Zukunft Vision 2050

PDF Download

Al Qaddhafi Muammar Das Grüne Buch

Die Lösung Des Problems Der Demokratie Die Autorität Des Volkes Politische Grundlage Der Dritten Universaltheorie

Kostenloses PDF-Buch Souveräner Staat durch Friedensvertrag – Schutz für Ihr Recht und Eigentum!

Gratis PDF Download

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 17.625 Followern an

Abonnierte Blogs

%d Bloggern gefällt das: