//
du liest...
Uncategorized

Der ZDF-Skandal: Wie Frontal-21 Elsässers Zitat fälschte

Die selbsternannten Entlarver der “Verschwörungstheoretiker” haben sich selbst entlarvt

Am vergangenen Dienstag Abend holte das ZDF zum großen Schlag gegen COMPACT aus (1) – und landete mit Frontal-21 frontal auf der Schnauze. Aber wir wollen uns nicht beklagen. Dass in etwa acht Minuten allein über COMPACT hergezogen wurde, hat unseren Bekanntheitsgrad vermutlich so sehr gestärkt wie noch kein Medien-Bericht zuvor. Besonders günstig für COMPACT könnte sich erweisen, dass der Versuch, uns der Unwahrheit zu überführen, mit einem Eigentor geendet hat.

Der Reihe nach. Die Mainzelmännchen verweisen zunächst auf den COMPACT-Slogan “Mut zur Wahrheit” und fahren im nächsten Satz fort: „Dabei zeichnet COMPACT-Magazin und seinen Chefredakteur eher der Mut zu besonders üblen Unwahrheiten aus. Beispielsweise über den toten Flüchtlingsjungen Aylan am Strand von Bodrum.“

Zum Beleg werden aus meinem Vortrag bei COMPACT-Live am 24.9. in Dresden folgende Worte zitiert: „Keiner hat dazu gesagt, dass der Vater von dem Kind, der wollte einfach weg, um sich seine Zähne in Kanada richten zu lassen. Dafür hat er seinen toten Sohn geopfert, aber uns wurde suggeriert, wir seien an dem Toten schuld.“

Das ist Fälschung durch Auslassung! Wer das Originalvideo der Veranstaltung vom 24.9. (2) anschaut, kann unschwer feststellen, was ich wirklich gesagt habe: „Keiner hat dazu gesagt, dass der Vater von dem Kind, der hat drei Jahre schon sicher in der Türkei gelebt, das war gar kein Flüchtling mehr, sondern der wollte einfach weg, um sich seine Zähne in Kanada richten zu lassen. Dafür hat er seinen toten Sohn geopfert, aber uns wurde suggeriert, wir seien an dem Toten schuld.“

Elsässers Blog

Hier bestellen: https://shop.compact-magazin.com/shop/produktkategorie/spezial/ Hier bestellen: https://shop.compact-magazin.com/shop/produktkategorie/spezial/

Die selbsternannten Entlarver der „Verschwörungstheoretiker“ haben sich selbst entlarvt

Ursprünglichen Post anzeigen 779 weitere Wörter

Advertisements

Über m8y1

Albert Schweizer schrieb über Freiheit   Ich will unter keinen Umständen ein Allerweltsmensch sein. Ich habe ein Recht darauf, aus dem Rahmen zu fallen, wenn ich es kann. Ich wünsche mir Chancen, nicht Sicherheiten. Ich will kein ausgehaltener Bürger sein, gedemütigt und abgestumpft, weil der Staat für mich sorgt. Ich will dem Risiko begegnen, mich nach etwas sehnen und es verwirklichen, Schiffbruch erleiden und Erfolg haben. Ich lehne es ab, mir den eigenen Antrieb  für ein Trinkgeld abkaufen zu lassen. Lieber will ich den Schwierigkeiten des Lebens entgegentreten, als ein gesichertes Dasein führen. Lieber die gespannte Erregung des eigenen Erfolgs, als die dumpfe Ruhe Utopiens. Ich will weder meine Freiheit gegen Wohltaten hergeben, noch meine Menschenwürde gegen milde Gaben. Ich habe gelernt, selbst für mich zu denken und zu handeln, der Welt gerade ins Gesicht zu sehen und zu bekennen: D I E S   I S T   M E I N   W E R K .  

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Dialoge Zukunft Vision 2050

PDF Download

Al Qaddhafi Muammar Das Grüne Buch

Die Lösung Des Problems Der Demokratie Die Autorität Des Volkes Politische Grundlage Der Dritten Universaltheorie

Kostenloses PDF-Buch Souveräner Staat durch Friedensvertrag – Schutz für Ihr Recht und Eigentum!

Gratis PDF Download

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 17.621 Followern an

Abonnierte Blogs

%d Bloggern gefällt das: